Der Rosengarten im Uminonakamichi Seaside Park ist eine Sehenswürdigkeit in Fukuoka die Besucher aus dem ganzen Land anlockt

8 Sehenswürdigkeiten in Fukuoka, die du nicht verpassen solltest

Fukuoka, eine der dynamischsten Städte Japans, ist ein Zentrum für Kunst, Kultur und Innovation. Die Stadt bietet eine einzigartige Verschmelzung von Tradition und Moderne, was sich in Architektur, lokalen Festivals und kulturellen Veranstaltungen widerspiegelt. Als wirtschaftliches Zentrum erlangt Fukuoka eine wachsende Bedeutung in Technologie und Bildung. Der große internationale Flughafen macht die Stadt zu einem perfekten Ausgangspunkt für eine Japan Rundreise. Nachfolgend stellen wir dir einige der Sehenswürdigkeiten vor, die Fukuoka zu bieten hat.

Sehenswürdigkeiten in Fukuoka

1. Fukuoka Castle Ruins

Das Fukuoka-Schloss wurde Anfang des 17. Jahrhunderts während der Edo-Zeit erbaut. Es war einst die Residenz des Kuroda-Clans und ist bekannt für seine beeindruckenden Steinmauern. Das Schloss selbst ist heute weitgehend zerstört, aber die Ruinen und die umliegenden Grünflächen sind zu einem beliebten Erholungsort geworden. Der Maizuru-Park, der das Schloss umgibt, ist besonders bekannt für seine Kirschblüten im Frühjahr. Die Anlage steht als historisches Wahrzeichen und wird von Einheimischen und Touristen gleichermaßen geschätzt.

2. Ohori Park

Der Ohori Park in Fukuoka, Japan, ist ein Stadtgarten, der um einen großen, künstlichen See angelegt ist. Der Name „Ohori“ bedeutet „großer Graben“ und bezieht sich auf die historischen Verteidigungsgräben des nahegelegenen Fukuoka-Schlosses. Der Park ist bekannt für seine wunderschönen Spazierwege, Teegärten, und die darin befindliche Bühne für traditionelle Noh-Theateraufführungen. Er ist ein beliebter Ort für Erholung und bietet Möglichkeiten zum Bootfahren und Joggen. 

3. Kushida-Schrein

Dieser Shintō-Schrein wurde im Jahr 757 gegründet und ist dem Gott des Wohlstands und des Meeres geweiht. Er ist bekannt für das Hakata Gion Yamakasa Festival, ein jährliches Ereignis im Juli, das Wagenrennen beinhaltet. Architektonisch auffällig sind die bunte Haupthalle und ein beeindruckender Torii-Tor-Eingang. Der Kushida-Schrein spielt eine zentrale Rolle in der Kultur und Geschichte von Fukuoka und ist ein beliebte Sehenswürdigkeiten in Fukuoka.

4. Fukuoka Tower

Der Fukuoka Tower ist ein 234 Meter hoher Fernsehturm in Fukuoka, Japan, und ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Eröffnet im Jahr 1989, hat der Turm eine Fassade aus über 8.000 Halbspiegelplatten. Besucher können den Blick auf die Stadt von der Aussichtsplattform auf 123 Metern Höhe genießen. Der Turm ist auch für seine nächtliche Beleuchtung bekannt, die verschiedene Themen und Muster darstellt. Der Fukuoka Tower bietet auch gastronomische Einrichtungen.

5. Canal City Hakata

Canal City Hakata ist ein großes Einkaufs- und Unterhaltungszentrum in Fukuoka, Japan. Entworfen vom Architekten Jon Jerde, wurde es 1996 eröffnet und ist bekannt für seine unkonventionelle Architektur. Das Zentrum beherbergt über 250 Geschäfte, Restaurants, Cafés und ein Kino. Daneben fungiert die Anlage auch als Veranstaltungsort für Live-Aufführungen und Ausstellungen. 

6. Hakata Machiya Folk Museum

Wenn du mehr über die traditionelle Lebensweise in Fukuoka erfahren möchtest, ist das Hakata Machiya Folk Museum der richtige Ort für dich. Es zeigt traditionelle Machiya-Häuser und bietet Handwerksvorführungen und andere kulturelle Erlebnisse.

7. Dazaifu Tenmangu-Schrein

Ein Ausflug zum Dazaifu Tenmangu-Schrein lohnt sich. Er ist einer der wichtigsten Shinto-Schreine Japans und ein Ort, an dem Schüler und Studenten oft beten, um bei Prüfungen Glück zu haben.

8. Uminonakamichi Seaside Park

Der Uminonakamichi Seaside Park in Fukuoka ist eine weitläufige öffentliche Anlage, die für ihre atemberaubende Blumenpracht bekannt ist. Der Park liegt an der Küste und erstreckt sich über eine Fläche von rund 300 Hektar. Als Outdoor und Blumenfans war er für uns eine der liebsten Sehenswürdigkeiten in Fukuoka.

Erkunden kann man den Park zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem E-Scooter. Um die Scooter oder Räder zu mieten, benötigt ihr die Line Messenger App.

Ein Highlight des Parks sind die blauen Blumenfelder, die sich im Frühjahr und Sommer in ein Meer aus blauen Blüten von Lavendel und Nemophila verwandeln. Ebenfalls bemerkenswert ist der Rosengarten, der mit seinen zahlreichen Rosenarten eine beeindruckende Schau bietet.

Der Park ist nicht nur auf Blumen beschränkt; es gibt auch Spielplätze, Radwege, und Picknickbereiche, die Familien und Freunden Raum zum Entspannen bieten. Wassersportmöglichkeiten und Strände in der Nähe tragen zum Charme des Parks bei.

Für Tierliebhaber bietet der Park einen Zoo mit verschiedenen einheimischen und exotischen Tieren, wie Capybaras, Maras und Kangaroos.

Nach oben scrollen