Sportklamotten mit T-Shits und Shorts

Weltreise Packliste – das wichtigste für deine Weltreise

Wenn man im Internet nach der perfekten Packliste für eine Weltreise sucht findet man mittlerweile unzählige Einträge. Überschriften wie “Die ultimative Weltreise Packliste”, “Weltreise Packliste 2019”, “Packliste Weltreise: Was einpacken?” säumen das Internet. Trotzdem war es für uns als Paar relativ schwer die richtige Weltreise Packliste für uns im Internet zu finden. Vor allem der eigene Geschmack und Reisestil, machen es schwer vorhandene Listen einfach zu übernehmen.
Um sich seine persönliche Weltreise Packliste zusammenzustellen, sollte man sich folgende Fragen stellen und diese im Vorhinein beantworten:

  • Wohin werde ich Reisen?
  • Wie lange werde ich reisen?
  • Was kann ich vor Ort kaufen?
  • Reist man alleine oder als Paar?
  • Werde ich auf Reisen arbeiten oder wirklich nur eine Weltreise machen?
  • Wie viel Gewicht möchte ich mit mir rumschleppen?

Wenn man diese Fragen für sich beantwortet hat, wird es definitiv um einiges leichter sich die perfekte Packliste für eine Reise zusammenzustellen. Für uns war es wichtig, dass wir möglichst wenig Gewicht mit uns herumtragen aber zugleich hochwertige Videos und Fotos machen können. Unsere Reise sollte in milde Klimazonen gehen, da Max eher der Verfrorene ist und alles unter 10 Grad meiden wollte. Wir wollten unsere Reise eher aktiv gestalten mit viel Sport und Wandern – daher haben wir Wert auf sportliche Kleidung gelegt, die auch in heißeren Regionen angenehm zu tragen ist.
Unsere Packliste ist nur eine Hilfestellung und ist sicherlich nicht die perfekte Packliste für deine Weltreise, denn dazu musst du deine eigene Reise planen.

Travelgrapher Packliste für eine Weltreise

Rücksäcke für unsere Weltreise

Über die richtige Auswahl eines Backpacks für eine Weltreise gibt es mindestens so viele Beiträge wie für die Packlisten für eine Weltreise. Wir haben uns beim Thema Rucksack sehr lange beraten lassen – haben unzählige Foren und Erfahrungsberichte durchforstet und haben uns dann für den Rucksack entschieden. Hier wurden wir sehr gut von Globetrotter in München beraten. Dort hatten wir die Möglichkeit alle Rucksäcke mit einem Packgewicht auszuprobieren und dann auch wirklich einige Minuten zu testen. Marke und Preis haben bei der Auswahl für uns keine Rolle gespielt. Man will ja schließlich nicht jahrelang mit schmerzenden Rücken durch die Gegend laufen.
Uns war zudem wichtig, dass wir nicht gleich auf den ersten Blick als deutsche Touristen ins Auge stechen. Natürlich spielt vor allem der Tragekomfort des Backpacks und sein Eigengewicht eine große Rolle – man möchte ja keinen Rucksack tragen, der bereits ein Leergewicht von zig Kilo hat. Hier findest du mehr zum Thema: Wie finde ich den richtigen Backpack?

Martins Backpack und Daypack

Nach oben scrollen